Sonntag 25 Juli 2021

Sängerreise ins Burgund 2018


Am 20. September 2018 begab sich der Bregenzer  Männerchor wieder einmal auf Sängerreise. Diesmal erlebten 26 Sänger eine kulinarisch und kulturell interessante und sehr gut vorbereitete Genussreise ins Herzstück der "Grand Nation" ins weinselige BURGUND. Pünktlich um 06.30 Uhr fuhren wir mit Weiss Reisen über Zürich Richtung Basel, wo wir auf einem direkt am Rhein gelegenen Rastplatz unser traditionelles Männerchorfrühstück genießen konnten, welches von unserem Tafelmeister Joschi Deuring anläßlich seines 60. Geburtstages gesponsert wurde. Nach einem Geburtstagsständchen der "BMC-Band", ging es weiter über Basel nach "Besancon", wo wir unser Mittagessen einnahmen. Nach kurzem Aufenthalt fuhren wir dann weiter zu unserem Zielpunkt nach "Beaune". Dort wurden wir von unserer Führerin Beatrice bereits erwartet und durch die Stadt geführt. Ein besonderes Erlebnis war der Besuch des "Hotel Dieu" - ein 1443 erbautes und bis 1971 in Betrieb gewesenes Armenhospiz. Zum Abendessen traf man sich dann im Restaurant "Le Grand Bleu".

Der 2. Tag war geprägt vom Besuch der ehemaligen Hauptstadt von Burgund - Dijon. Unsere Führerin Beatrice führte uns auch hier durch die Stadt, die sich als pulsierende und lebensfreudige Studentenstadt präsentierte. Übrigens fand dort auch gerade ein internationales Drehorgeltreffen statt. Der Besuch der gotischen "Kathedrale von Dijon" durfte natürlich im Rahmen der Führung nicht fehlen. Weiters begleitete uns Beatrice in die bekannte Markthalle und in ein Senffachgeschäft. Am späteren Nachmittag ging die Fahrt weiter nach "Chambolle-Musigny" zum Weingut "Domaine Digioia-Royer". Dort erlebten wir bei einem relativ kleinen Winzer eine sehr gemütliche und interessante Weinprobe. Natürlich kam auch hier wie auch bei vielen anderen Gelegenheiten der Gesang nicht zu kurz. Nach der Weinprobe ging es dann zu Fuß zum nahe gelegenen Restaurant "Le Millesime" wo uns wieder ein mehrgängiges Menü serviert wurde. Da in diesem Raum auch ein Klavier vorhanden war, ließ es sich unser Chorleiter nicht nehmen, dieses auch gekonnt zu benützen.

Weiterlesen ...

Letzte Probe des BMC vor der Sommerpause 2020

Unter Einhaltung der Corona Vorschriften, lud auch heuer wieder unser Ehrenvorstand „Pfautz“, am 8. Juli  den Bregenzer Männerchor zur sogenannten „letzten Probe“ ein.  Dieses Grillfest ist bereits Tradition, und wird in dieser Form seit 1982 immer zum Beginn der Sommerpause abgehalten.  

Der Wettergott war uns heuer besonders gut gesinnt, denn zum ersten Mal seit vielen Jahren, musste Ferdi Fink in weiser Voraussicht keine Überdachung anbringen.

37 Sänger folgten dieser Einladung, unter anderem durften wir die zwei inaktiven Sänger Josef Oberhuber und Hubert Galehr begrüßen.

Unser Vorstand Kurt Deuring bedankte sich mit einer kurzen Rede bei folgenden Personen:

Ferdi Fink, der am 04.04.2020 seinen 80. Geburtstag feierte.

Dr. Mag. Rudolf Öller, der am 09.04.2020 seinen 70. Geburtstag feierte.

Beide Sangeskollegen wurden in einer kurzen Laudatio für die vielen schöne Jahre und ihre Treue zum BMC gewürdigt. Ein Hoch der Sänger für die beiden Jubilare und dass sie aus Anlass ihres runden Geburtstages die Kosten für das gesamte Essen und der Getränke anlässlich dieses herrlichen Festes übernommen haben.

Weiterlesen ...

Social Media Stammtisch beim BMC

Virt StammtischAuf Grund der momentanen Corona Situation, kommt so manches  Vereinsleben nahezu zum Erliegen.  Schon seit Monaten können auch bei uns weder Gesangsproben, Veranstaltungen noch andere Tätigkeiten stattfinden.

Seit Mitte November 2020 gibt es beim Bregenzer Männerchor trotzdem eine Möglichkeit, regelmäßig untereinander in Kontakt zu treten.

Jeden Mittwoch um 20:00 Uhr treffen sich über Social Media mittels PC, Laptop, Tablett oder Handy ein Großteil der Sänger bei einem virtuellem Stammtisch.  

Diese Möglichkeit wurde von unserem Vorstand Kurt Deuring, dem Vize-Vorstand Stephan Marent, sowie dem Chorleiter Michael Schwärzler ins Leben gerufen. Stephan hat sich dankenswerterweise auch dafür bereit erklärt, die Moderation von diesen virtuellen Treffen zu übernehmen, wofür wir ihm herzlich danken.  

Die Abläufe dieser Treffen sind ganz unkompliziert und locker. Im Anschluss an die Begrüßung, wird nach einem vorangekündigten Schema vorgegangen.

Der Vorstand Kurt Deuring berichtet über aktuelle Infos, über die künftige Vorgangsweise im Verein, Allfälliges usw..

Da die Not auch erfinderisch macht, wurde neuerdings die Idee einer Chorprobe auf virtuelle Art geboren. Mittlerweile ist dies schon zum zweiten Mal von uns praktiziert worden. Es ist eine gute Möglichkeit, zwar auf eine ungewohnte  Art und Weise aber immerhin, miteinander zu singen. Wie bei den normalen Gesangsproben versucht jeder Sänger nach den Vorgaben des Chorleiters, der am Klavier begleitet, zu singen. Allerdings hört jeder Sänger nur seine eigene Stimme und nicht den gesamten Chor. Dies ist zwar eine ungewohnte Situation, aber eine gute Alternative.

Bei den teilnehmenden Sängern wurde dies als sehr positiv aufgenommen. Man hat sich darauf geeinigt, dass auf Grund der doch sehr eingeschränkten Möglichkeiten zur Auffrischung nur solche Lieder geprobt werden, die man schon einmal gesungen hat.
Dass diese Idee bei den Sängern auch gut angekommen ist und akzeptiert wird sieht man daran, dass jeden Mittwoch sich die Anzahl der Teilnehmer vergrößert.

Bei diesen Mittwochstreffen werden auch immer wieder diverse Raritäten in Form von Videoeinspielungen aus früheren Konzerten, Ausflügen, Veranstaltungen, usw. eingespielt. Dies wird immer wieder von den Sängern wohltuend aufgenommen.

Im Anschluss spricht man noch über alles Mögliche und so verläuft die Zeit wie im Fluge.

Wie die Praxis zeigt, sind diese virtuellen Treffen eine wunderbare Möglichkeit, dass die Sänger des BMC trotzdem miteinander in Kontakt bleiben und sich untereinander austauschen können.

 

 

Treffen beim BMC über Social Media

Auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung der momentanen Corona-Situation,  finden beim Bregenzer Männerchor bis auf weiteres keine Chorproben und Veranstaltungen statt.

Die Sänger des BMC bleiben trotzdem untereinander in Kontakt. 
Bis auf  Weiteres findet  statt der am Mittwoch geplanten Chorprobe im Probenlokal, ein virtuelles Treffen über Social Media von zu Hause aus statt.
Diese Art und Weise, wo man auch in der momentanen Situation untereinander in Kontakt bleiben und in lockeren Gesprächen über dies und jenes sprechen kann, wird bei den Sängern des BMC sehr gut angenommen.

Genauere Termin siehe: "Terminübersicht" oder "Aktuelle Termine" 


 

Virtueller Stammtisch beim BMC

Beim Bregenzer Männerchor bleiben die Sänger auch in Zeiten von Corona  miteinander in Kontakt. Mittlerweile fand am Mittwoch den 09. Dezember um 20.00 Uhr schon zum dritten Male ein virtueller Stammtisch statt. Ganz unkompliziert und locker mit einem herzlichem „Zum Wohl – auf die Gesundheit!“ begrüßte man sich gegenseitig. Bei lockeren Gesprächen und musikalischen Beiträgen (z.B. Ferde mit Zieharmonika) war dies wieder ein schöner und harmonischer Abend im Kreise der Sangesfreunde.
Der Griff in die „Mottenkiste“ versetzte uns bei der Videoeinspielung in die 80er Jahre bzw. in das Jahr 2010 zurück. Zu einem interessanten Beitrag des BMC aus der alpenländischen Chorweihnacht in der Pfarrkirche Höchst in den 80er Jahren, bzw. zu einem Weihnachtskonzert im Jahre 2010 in der Klosterkirche des Sacré Coeur Riedenburg.
Beim bestens bekannten Adventlied „Wandern im Wald“ konnten wir gemeinsam die Adventstimmung einfangen und beherzt mitsingen.

Bei diesem harmonischen virtuellen Beisammensein, verging die Zeit wieder wie im nu.

Lieder von der Mottenkiste: 
BMC: Alpenländische Chorweihnacht 
BMC: Macht hoch die Tür ...